Rothenbaumchausee 20 | 20148 Hamburg
Telefon: +49 - (0)176 21 99 82 72
E-Mail: info@salonamgrindel.de

Jutta Heinrich liest "Die Nacht des Dibbuk" - Wovor wir uns fürchten müssen

Sonntag, 27. Januar 2019 - 17:00
Literaturzentrum im Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38

Dem Fremdenhass, dem zunehmenden Antisemitismus, der Verharmlosung bis Verleugnung der Rechtsentwicklung. Aus aktuellen Anlässen liest Jutta Heinrich ihren Beitrag aus der NDR/WDR-Sendereihe Gedanken zur Zeit (Leitung: Dr. Andreas Wang). Der Text entstand während eines Aufenthaltsstipendiums im Jüdischen Museum Rendsburg und nahm vorweg, was uns heute wieder bedroht. Geschult am eigenen Entsetzen darüber, wozu Menschen fähig sind, wird Sprache zum Widerstand.

Jutta Heinrich veröffentlichte Romane, Theatertexte, Kurzprosa, Essays und schrieb Beiträge für den Rundfunk. Mehrfach wurde sie von Goethe-Instituten eingeladen und mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnet. 1999: Wahl in den P.E.N. Seitdem  vermehrt Lehrtätigkeiten, u.a. Gastprofessur für Szenisches Schreiben an der UdK Berlin, Leiterin eines interkulturellen Theaterprojekts in Augsburg, Initiatorin des Schulschreib-Projekts  LIT. Junge Köpfe. 2017 wurde sie vom Senat für ihre künstlerischen und kulturellen Verdienste um Hamburg mit der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille ausgezeichnet.