Im Café Leonar | Grindelhof 59 | 20146 Hamburg
Telefon: +49 - (0)176 21 99 82 72
E-Mail: info@salonamgrindel.de

Liberales Judentum in Deutschland - mit Rabbiner Dr. Gábor Lengyel

GesprächVortrag
Donnerstag, 14. März 2019 - 20:00
Jüdischer Salon im Café Leonar, Grindelhof 59, 20146 Hamburg

Die Zeit der Aufklärung in Europa führte zu diversen Strömungen im Judentum, darunter auch zum Reformjudentum. Was versteht man unter Reformjudentum, welche Entwicklungen erlebte das Reformjudentum bis heute? Rabbiner Lengyel betreut als Rabbiner die Reformsynagoge der Jüdischen Gemeinde Hamburg. Sein Werdegang ist eine Besonderheit in der heutigen jüdischen Gemeinschaft in Deutschland.  

Gábor (Jitchak ben Baruch Mosche) Lengyel ist seit 2009 Rabbiner und betreut Gemeinden in Niedersachsen und Hamburg. Er ist 1941 in Budapest geboren. Die Schoa überlebte er im Ghetto von Budapest, seine Mutter und viele Verwandte wurden ermordet. 1956 flüchtete er über Österreich nach Israel. Er wurde Feinmechaniker und diente in der Israelischen Verteidigungsarmee. 1965 kam er mit einem Stipendium nach Deutschland und wurde Diplom-Ingenieur. Er ist seit 1978 aktiv im jüdischen Leben in Deutschland, ebenso im christlich-jüdischen Gespräch. Seit 2015 ist er aktiv in der Flüchtlingshilfe. Er studierte am Budapester Rabbinerseminar und am Abraham Geiger Kolleg in Berlin. Seine Rabbinerordination fand 2009 in der Synagoge Rykestraße in Berlin statt, promoviert wurde er 2011 in Budapest.   

Gastgeber ist Michael Heimann. 

Eintrittspreise: 
Normalpreis: 10 Euro (7,50 Euro für Freundeskreis-Mitglieder / 5 Euro ermäßigt), für Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Hamburg 5,00 Euro