Im Café Leonar | Grindelhof 59 | 20146 Hamburg
Telefon: +49 - (0)176 21 99 82 72
E-Mail: info@salonamgrindel.de

Itzik Manger, ein europäischer Dichter

Lesung und Gespräch mit Efrat Gal-Ed

Donnerstag, 3. November 2016 - 20:00
Jüdischer Salon im Café Leonar, Grindelhof 59, 20146 Hamburg

Efrat Gal-Eds hochgelobte Biographie eines der größten Dichter jiddischer Sprache – weltweit die erste umfassende überhaupt – ist in Inhalt und Form außergewöhnlich: Die Lebensgeschichte Itzik Mangers (1901- 1969) wird verbunden mit einer lebendigen Schilderung der jiddisch-säkularen Kultur Osteuropas zwischen den Weltkriegen. Und gleichzeitig übernimmt die Autorin die Seitengestaltung des Talmud, mit erzählendem Haupttext, Abbildungen und erläuternden Seitentexten.

»Efrat Gal-Ed macht aus ihrer Biografie des jüdischen Lyrikers Itzik Manger ein Kunstwerk.« - Susanne Klingenstein, Neue Zürcher Zeitung

»Mit ihrer monumentalen Biographie legt Efrat Gal-Ed ein bahnbrechendes Werk vor, das der deutschen und internationalen Jiddistik neue Richtungen weisen wird.« - Jakob Hessing, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Efrat Gal-Ed, geboren 1956 in Tiberias, Israel, studierte Judaistik, Germanistik und Komparatistik sowie Malerei und promovierte in Jiddistik. Sie lebt als Malerin und Autorin in Köln und lehrt jiddische Literatur und Kultur an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Gastgeberin ist Stella Jügensen.

 

Eintrittspreise: 
Normalpreis: 10 Euro (7,50 Euro für Freundeskreis-Mitglieder / 5 Euro ermäßigt)