Im Café Leonar | Grindelhof 59 | 20146 Hamburg
Telefon: +49 - (0)176 21 99 82 72
E-Mail: info@salonamgrindel.de

„Was geht mich eure Geschichte an?“

GesprächKonzertVortrag

Ein literarisch-musikalisch-theatralischer Abend mit Hédi Bouden und den Schüler*innen des Helmut-Schmidt-Gymnasiums

Dienstag, 18. Februar 2020 - 19:30
Jüdischer Salon am Grindel, Café Leonar, Grindelhof 59, 20146 Hamburg

Auf den ersten Blick sind es verschiedene Welten: Jüdisch-israelische Schüler*innen aus Sderot in der Nähe des Gaza-Streifens auf der einen und überwiegend – durch Herkunft oder Umfeld – muslimisch „geprägte“ Schüler*innen aus Hamburg-Wilhelmsburg auf der anderen Seite. Können sie sich ausgerechnet im Gedenken an die Shoah begegnen? Das deutsch-israelische Projekt Why should I care about your history / Was geht mich eure Geschichte an? hat sich genau diese unwahrscheinliche Begegnung zur Aufgabe gemacht. Reisen nach Israel und Deutschland, Gedenkstättenbesuche und Zeitzeugengespräche bildeten die Grundlage dafür, aus ganz unterschiedlichen Perspektiven Vorurteile, Halbwissen und das eigene Geschichtsbild zu hinterfragen. Bei Theateraufführungen, Gedenkperformances und Poetry Nights in Israel und Hamburg war dann jeweils auch die umgebende Gesellschaft zum Nach- und Mitdenken aufgefordert. Eine kraftvolle und vor dem Hintergrund erstarkender Nationalismen und gesellschaftlicher Radikalisierung unbedingt notwendige Intervention in einer zunehmend im Ritual verharrenden Gedenkkultur. Auf der „Bühne“ des Jüdischen Salons werden die Hamburger Schüler*innen einen kleinen, literarisch-musikalisch-theatralischen Einblick in die Eindrücke und Erfahrungen des Projekts geben und eine Anthologie vorstellen, deren Texte und Bilder sich aus den Begegnungen des aktuellen Projekts wie auch des Vorgängerprojekts NEUgeDENKEN speisen. 

Hédi Bouden ist Lehrer und Kulturbeauftragter am Helmut-Schmidt-Gymnasium in Hamburg-Wilhelmsburg, wo er auch die Partnerschaft mit der Shoah-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem koordiniert. Er und die in der AG Viel Theater um uns (VTUU) aktiven Schüler*innen sind in der Vergangenheit mehrfach für ihr innovatives Engagement und ihren kreativkritischen Beitrag zur deutschen Gedenkkultur ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Hamburger Bildungspreis 2017, dem Aktiv für Demokratie und Toleranz-Preis 2018 und dem Bertini-Preis 2018. 

Gastgeber ist Sebastian Schirrmeister

Kartenreservierungen per Mail an info@salonamgrindel.de

Eintrittspreise: 
Normalpreis: 10 Euro; 5 Euro für Schüler, Studierende und Sozialkarteninhaber; Freundeskreis-Mitglieder: 7,50 Euro