Im Café Leonar | Grindelhof 59 | 20146 Hamburg
Telefon: +49 - (0)176 21 99 82 72
E-Mail: info@salonamgrindel.de

ABGESAGT „Ein Traum von Paris“

Georg Stefan Troller – Jahrhundertmensch

Dienstag, 28. April 2020 - 19:30
Jüdischer Salon am Grindel, Café Leonar, Grindelhof 59, 20146 Hamburg

Der legendäre Reporter, Filmemacher und Schriftsteller Georg Stefan Troller ist mit 98 Jahren ein Jahrhundertmensch. Mit 17 floh der Sohn eines jüdischen Pelzhändlers aus Wien vor den Nazis in die USA und kehrte als amerikanischer GI zurück. Seit 1949 lebt Troller in Paris – filmt, fotografiert und schreibt und erklärt den Deutschen Frankreich. Mit der Sendereihe Pariser Journal erobert er in den 60ern das deutsche Publikum. Er revolutioniert das deutsche Fernsehen mit seiner Neugierde und Grandezza und einer radikal persönlichen, verblüffend intimen Art zu fragen. Für die von ihm zur Kunstform entwickelte Porträtserie Personenbeschreibung besuchte er Menschen in der ganzen Welt, u.a. Muhammad Ali, Leonard Cohen, Romy Schneider und Art Spiegelman. Er befragte sie ebenso offen und spontan: „Weniger aus journalistischer Neugier, scheint mir heute, als um mich selbst zu bereichern, ja, zu retten.“ 

Im Salon stellt er seine Bücher Ein Traum von Paris mit frühen wiederaufgetauchten Fotos und Texten über das Paris der Armen und Verlorenen vor, das sein eigenes Immigrantengefühl spiegelt, sowie Liebe, Lust und Abenteuer – eine Montage seiner Interviews mit Dichtern, Arbeitern, Schriftstellern, Clochards, Filmstars, Demonstranten, Marktleuten. Der 98-jährige Troller hat die Umbrüche des 20. Jahrhunderts erlebt und wird mit dem Schriftsteller Peter Stephan Jungk darüber und über einige seiner Filme und das assimilierte Judentum vor dem Anschluss 1938 sprechen. 

Georg Stefan Troller, geb. 1921 in Wien, floh 1938 in die USA. Seit 1949 lebt er in Paris als Fernsehjournalist, Dokumentarfilmer und Schriftsteller. Berühmt wurde er in Deutschland mit seiner Fernsehreihe Pariser Journal und seiner Porträtserie Personenbeschreibung. Bücher u.a.:Selbstbeschreibung; Mit meiner Schreibmaschine: Geschichten und Begegnungen; Unterwegs auf vielen Straßen; Ein Traum von Paris; Liebe, Lust & Abenteuer

Peter Stephan Jungk, der den Abend moderiert, wurde 1952 in Kalifornien geboren und wuchs in Wien, Berlin und Salzburg auf. Er arbeitete am Theater und studierte Film, ist Verfasser von Romanen, Essays und Drehbüchern. Er lebt seit 1988 in Paris.

Gastgeberin ist Marion Kollbach

Kartenreservierungen per Mail an info@salonamgrindel.de

Eintrittspreise: 
Normalpreis: 10 Euro; 5 Euro für Schüler, Studierende und Sozialkarteninhaber; Freundeskreis-Mitglieder: 7,50 Euro
Georg Stefan Troller (Foto: © Norbert Schmidt)Georg Stefan Troller - "Ein Traum von Paris"